Der «Ur» Stoneman Dolomiti mit Heidi

39030 Sexten, Südtirol, Italien
ab/pro Person 399 €
  • 5/10 min/max
  • September
  • 35-70 km/300-1.800 Hm
  • 3,5 Tage

Fahrtechniklevel 2: Advanced

Folgende Voraussetzungen sollten erfüllt sein: Du beherrschst die Fahrtechnik-Grundlagen, sitzt regelmäßig auf dem Mountainbike und fährst schon leichte Singletrails. Fürs Fahrtechniktraining gilt: Im Level Advanced wagen wir uns an knifflige Stellen auf dem Trail: Fahren im steilen Gelände, Spitzkehren, Hindernisse bergauf und bergab,... zu den Levels

Fahre mit uns den Stoneman Dolomiti by Roland Stauder. Deine Challenge. 120 km / 4000 HM pures Mountain Vergnügen. Ein unvergessliches Bikeerlebnis der Extraklasse. Auf der Route befinden sich 5 Checkpoints, die von uns angefahren werden. In 3 Tagesetappen fahren wir über die schönsten Strecken der Sextener Dolomiten und stempeln dabei deine Karte ab. Wir […]

Der «Ur» Stoneman Dolomiti mit Heidi

Fahre mit uns den Stoneman Dolomiti by Roland Stauder. Deine Challenge.

120 km / 4000 HM pures Mountain Vergnügen. Ein unvergessliches Bikeerlebnis der Extraklasse.

Auf der Route befinden sich 5 Checkpoints, die von uns angefahren werden.

In 3 Tagesetappen fahren wir über die schönsten Strecken der Sextener Dolomiten und stempeln dabei deine Karte ab.

Wir geniessen traumhafte Ausblicke und erleben beim Hüttenstopp die typisch Südtiroler Küche.

Wer sich dieser Herausforderung stellt, ist am Ende ein richtiger Stoneman und wird mit seiner eigenen Trophäe belohnt.

Etappen:

1. Etappe: 70 km / 1.600-1.800 Hm

2. Etappe: 65 km / 1.700-1.800 Hm

3. Etappe: 35 km / 300 Hm

 

Voraussetzungen:

Um den Stoneman Trail in 3 Tagen zu schaffen, sollte man Tagesetappen von 1.500 Höhenmetern fahren können. Die Anstiege sind teilweise sehr steil. Die Demutpassage ist der technisch schwierigste Teil und für E-Bikes nicht zu empfehlen. Trittsicherheit und Schwindelfreihiet setzen wir voraus.





Bewertungen

Bisher gibt es keine Bewertungen.


Sei der erste der eine Bewertung für “Der «Ur» Stoneman Dolomiti mit Heidi” schreibt

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Leistungen
  • Tourenführung und Betreuung durch professionelle beitune MTB-Guides
  • Bike- & Ausrüstungscheck
  • 3 MTB-Tagestouren (Sterntouren)
  • 3 Übernachtungen mit Frühstück in einem ausgewählten, MTB-freundlichen Hotel
  • beitune Startergeschenk
  • Veranstalterhaftpflicht
  • Reisesicherungsschein der R&V
  • beitune Reisegutschein
  • Online-Fotoalbum bei Zustmg. aller TN
  • Stoneman-Anmeldung & Trophäe


Optionale Leistungen
  • Vorab-Übernachtung oder Verlängerungsnacht zubuchbar
  • Mietartikel:
    • Centurion Mietbikes: Fully € 35,-
    • iXS Leihprotektoren: € 5,-/Tag
    • reverse Flatpedals: € 5,-/Tag
  • Der Verzehr in den Mittagspausen ist nicht im Preis inbegriffen



Programmablauf* – beitune Stoneman Dolomiti: 

  1. Tag (Donnerstag): Anreise , Ankommen, Einchecken, gemeinsames Abholen der Startunterlagen, Abendessen, Programmvorstellung 😊

1. Etappe (Freitag):

Zum Warmup starten wir in Sexten und fahren durch das Tal bis Toblach. Von dort geht es auf einen moderaten Anstieg (300 Hm) zur Silvesteralm. Wir folgen der alten Militärstrasse und kurbeln (10 km/1.200 Hm) uns bis zum 1 Checkpoint, der Marchkinkele, auf 2.540 Hm. Auf dem Strickberg geniessen wir die grandiose Aussicht in die Dolomiten, bevor wir zurück ins Tal fahren.

2. Etappe (Samstag):

Zunächst rollen wir uns durchs Tal ein (ca. 20 km) und geniessen den Drauradweg, bevor es zum Aufstieg auf die Leckfeldalm geht. Auf 7 km erwarten uns 900 Hm. Man sollte sein Pulver noch nicht verschiessen, da es bis zum 2 Checkpoint noch 4 km mit 550 Hm mit einigen Schiebepassagen sind. Zur Belohnung wartet ein Stopp auf der Silianer Hütte auf uns.

Variante: von Sexten Talstation mit der Helmbahn auf die Silianerhütte.

Nach einer kurzen Rast geht es gestärkt weiter. Wir lassen uns nicht stressen und geniessen trotz schwierigen und technischen Abschnitten, das Herzstück des Stoneman, die 10 km lange Demutpassage.

Nach dem 3. Checkpoint auf dem Passo Silvella (2.330 Hm) geht es 15 km über Schotterpisten und Forstwege zurück nach Sexten.

3. Etappe (Sonntag):

Von Sexten fahren wir über die Strasse hinab nach Padola zum 4. Checkpoint. Nach einem Espresso auf dem Marktplatz fahren wir hinauf zum Kreuzbergpass. Auf endlosen Schotterpisten durch Wiesen und Wälder nähern wir uns dem Aufstieg zur Rotwandwiesn auf 1.950 Metern. Eine herrliche Bergkulisse mit Blick in die Dolomiten erwartet uns. An der Bergstation wartet der 5 und letzte Checkpoint auf uns. Geschafft. Wir werfen noch einen Blick auf die berühmten 3 Zinnen, bevor wir auf der Rudihütte einkehren. Die Talfahrt läuft nun wie von selbst und zum Abschluss werden wir mit der Stoneman Trophäe belohnt. Ein herrliches Gefühl und noch schöner, wenn man dies mit der Gruppe teilen kann.

(*Änderungen vorbehalten)